Phedre
alenariha

alenariha

Weiter geht es mit fünf berühmten Kleopatras! Von Inzest, Familienmord und den tiefen Fall erzählen diese Lebensgeschichten.

1. Kleopatra III., die Rücksichtslose

Wie die Mutter so die Tochter. In ihrer Mutter stand die geborene Kleopatra Euergetis in Sachen Machtbewusstsein nichts nach. Sie galt sogar als eines der rücksichtsloseren und grausameren Mitglieder der Ptolemäer. Sie musste zwischen 15 und 20 Jahre alt gewesen sein, als ihr Onkel und Stiefvater Ptolemaios VIII. sie geheiratet hatte. Es gibt verschiedene Motive, weshalb dieser seine Nichte zur Frau nahm. Zum einen spricht man von Liebe oder weil ihre Mutter nicht mehr im gebärfähigen Alter gewesen war und andererseits soll sie von ihrem Onkel vergewaltigt worden sein. Nach dem ersten Bürgerkrieg zwischen ihrem Onkelgemahl und ihrer Mutter, floh sie mit ihm 130 v.Chr. nach Zypern. Mit Ptolemaios hatte Kleopatra III. mindestens 5 Kinder: die Söhne trugen den Namen Ptolemaios und nur eine der Töchter hieß nicht Kleopatra. Wie wir wissen gelang es ihrem Gemahl Ägypten zurückzuerobern und bis 116 v.Chr., als Ptolemaios starb, regierten sie das Land. Obwohl Kleopatra ihren jüngeren Sohn als Mitregenten bevorzugte, konnte sich ihre Mutter durchsetzen und ihr älterer Sohn, Ptolemaios Soter, wurde König. Als ihre Mutter, die sie ermordet haben soll, starb, regierte sie mit ihrem Sohn zu zweit. 

Mit Kleopatra III. zeichnete sich immer mehr ab, dass es die ptolemäischen Frauen waren, die mehr Macht an sich rissen. Dies sollte auch den Weg für die spätere berühmte Kleopatra (VII.) ebnen. Kleopatra III. herrschte faktisch alleine und hatte so viel Macht, dass sie ihren Sohn dazu zwang sich von seiner Schwestergemahlin Kleopatra IV. scheiden zu lassen. Danach wurde er gezwungen seine andere Schwester, Kleopatra Selene, zu heiraten. Das lag vermutlich daran, dass die jüngere Tochter lenkbarer war als die willensstarke Kleopatra IV., die nach Syrien floh. Zwar regierten Mutter und Sohn die kommenden Jahre gemeinsam, aber es soll mehrere Konflikte gegeben haben. 107 v.Chr. gelang es Kleopatra III. ihren verhassten Sohn zu vertreiben und erhob ihren Lieblingssohn Ptolemaios X. (s.Bild) zum König. Es war ihr jedoch nicht genug, denn so ließ sie eine Flotte nach Zypern aussenden, um dort ihren geflüchteten Sohn gefangen zu nehmen. Diesem gelang aber die Flucht und ein nachfolgendes Attentat scheiterte ebenso. Ihrem Sohn gelang es schließlich ein Heer aufzustellen und zog mit diesem Richtung Ägypten. Kleopatra besiegte jedoch ihren Sohn und herrschte bis 101 v.Chr. Wie ihre Mutter wurde sie anscheinend von ihrem eigenen Kind ermordet, ihrem Lieblingssohn Ptolemaios Alexander. Historiker halten diese Vermutung für plausibel, da es zwischen Kleopatra und ihrem jüngeren Sohn ebenfalls vermehrt Konflikte gegeben hatte. 

2. Kleopatra IV., die vertriebene Königin

Angelangt sind wir nun bei der Tochter und Enkelin der vorigen Kleopatras. Diese Kleopatra wurde, wie wir wissen, als Tochter von Kleopatra III. und ihres Onkelgemahls Ptolemaios VIII. zwischen 138 und 135 v.Chr. geboren. Traditionsgemäß wurde sie mit ihrem Bruder Ptolemaios Soter vermählt. Wenige Jahre nach der Heirat wurde sie von ihrem Brudergemahl zwangsgeschieden, damit jener auf Wunsch der Mutter die jüngere Schwester heiraten konnte. Man vermutet, dass Kleopatra IV. die Mutter der Kleopatra Berenike war. Weiteres nehmen Historiker an, dass Kleopatra auch die Mutter zweier Söhne von Ptolemaios Soter gewesen war. Single blieb die verstoßene Kleopatra nicht lange, denn nur wenig später heiratete sie ihren Vetter Antiochus IX. (s.Bild) vom Seleukidenreich. Als Mitgift brachte sie ein Heer aus Zypern mit, das ihrem neuen Gemahl dabei helfen sollte den Thron des Seleukidenreiches zu erobern. Aufgrund ihrer guten Kontakte zu den Offizieren, war es ihr ein leichtes das Heer zu rekrutieren.   

Das Paar hatte 115 v.Chr. geheiratet und bekam einen Sohn: Antiochus X. 
Obwohl ihr Gemahl nun mit dem neuen Heer erstarkt war und gegen seinen Halbbruder Antiochus VIII. zog, verlor er gegen ihn. Kleopatra war von ihrem Mann räumlich getrennt und geriet nach seiner Niederlage in Bedrängnis. Sie suchte Zuflucht in einem Apollontempel, wo sie sich in Sicherheit wähnte. 
Jedoch hielt man sich nicht jenes heilige Recht und Kleopatra wurde ermordet. 
Es wird vermutet, dass es ihre eigene Schwester, Tryphaina, war, die den Mordbefehl gab. Jene war die Frau des Antiochus VIII. Nur ein Jahr später geriet diese selbst in Bedrängnis und wurde von Kleopatras Witwer exekutiert. 

3. Kleopatra V., Königin von Ägypten und Syrien

Kleopatra V. war die Enkelin, Tochter und Schwester einer Kleopatra. Geboren wurde sie jedoch als Selene, Tochter der Kleopatra III. Wir haben bereits erfahren, dass sie mit ihrem Bruder Ptolemaios Soter verheiratet wurde, als sich jener von ihrer großen Schwester scheiden lassen musste. Im Gegensatz zu ihrer vertriebenen Schwester bekam Selene die gebührenden Ehren einer Königin, war jedoch faktisch ohne Macht. Denn ihre Mutter tat ihr bestes, um Kleopatra Selene von Regierungsgeschäften fernzuhalten. Mit ihrem Brudergemahl soll sie zwei Söhne gehabt haben, mit denen sie in Ägypten zurückblieb, nachdem Ptolemaios Soter nach Zypern floh. 103 v.Chr. heiratete sie den Seleukiden Antiochus VIII., der Witwer ihrer Schwester Tryphaina. Einige Jahre später starb ihr Mann und der neue König, Antiochus IX., heiratete sie, der zuvor mit ihrer gleichnamigen Schwester verheiratet gewesen war. Jener fiel ebenfalls bald danach im Kampf, worauf sie ihr Stiefsohn/Neffe Antiochus X. zur Frau nahm. Mit diesem bekam sie zwei Söhne. Als ihr vierter und letzter Ehemann starb, verließ sie Syrien und ging nach Kilikien (s.Bild). Nachdem 80 v.Chr. der ägyptische König ermordet wurde, war sie das einzig legitime Mitglied der Ptolemäerfamilie. Daher erhob sie für ihre Söhne Anspruch auf den Thron, was jedoch scheiterte. Wie ihren Schwestern, erging Kleopatra Selene ein grausames Ende. 69 v.Chr. wurde sie vom armenischen König Tigranes II. belagert und nach der Eroberung der Stadt, ließ er sie gefangen nehmen und töten. 

4. Kleopatra VI., Mutter(?) der berühmten Kleopatra

 Nun denn. Wir sind der berühmten Kleopatra (s.Bild), die in die Geschichte einging, näher. Denn diese Kleopatra hier soll ihre Mutter gewesen sein. Allgemein weiß man nicht besonders viel über die Kleopatra VI. und ihre Herkunft. Jedoch ist sie die einzig bekannte Gattin von Ptolemaios XIII., Vater der berühmten Kleopatra. Es wird vermutet, dass Kleopatra VI. eigentlich Tryphaina hieß und erst mit der Königswürde den traditionellen Königinnennamen annahm. Spekuliert wird, dass die geborene Tryphaina Tochter des Ptolemaios IX. war und somit eine (Halb)Schwester ihres Gatten. Wie ihre Herkunft ist ebenso unsicher ob die berühmte Kleopatra ihre Tochter war. Gesichert ist jedoch, dass Berenike IV. ihre Tochter war, die nach der Vertreibung des Vaters zur Königin wurde. So soll Kleopatra Tryphaina sogar mit ihrer Tochter zusammen geherrscht haben. Ptolemaios XIII. eroberte jedoch seinen Thron zurück und ließ die gemeinsame Tochter hinrichten. Über Kleopatra VI. selbst gibt es keine Auskunft, weshalb man davon ausgeht, dass sie bereits nach einjähriger Herrschaft eines natürlichen Todes gestorben war. 

5. Kleopatra Selene, Tochter der berühmten Kleopatra

Kleopatra Selene (II.) wurde als einzige Tochter der berühmten Kleopatra und des Markus Antonius 40 v.Chr. geboren. Sie hatte einen Zwillingsbruder, Alexander Helios, einen älteren Bruder, Cesarion, und einen jüngeren Bruder mit dem Namen Ptolemaios Philadelphos. Als ihre ihre Eltern 30 v.Chr. Suizid begingen, wurden sie und ihre Brüder zu Vollwaisen. Vom Besieger ihrer Eltern, der spätere Augustus, wurden sie verschont und nach Rom als Siegestrophäen beim Triumphzug vorgezeigt. Die Geschwister wurden anschließend in die Obhut Octavias, der Schwester des Augustus und Ex-Frau von Markus Antonius, gegeben. Über das weitere Leben ihrer Brüder gibt es keine Zeugnisse und vermutlich starben sie jung. Jedoch weiß man, dass Kleopatra Selene mit ihren Halbgeschwistern bei Octavia aufwuchs. Zwischen 20 und 25 v.Chr. wurde sie mit Juba II., König von Mauretanien (heutiges Marokko und Algerien), verheiratet. Durch ihre Heirat wurde sie zur Königin Mauretaniens und ließ sich teilweise alleine auf Münzen abbilden, was dem machtbewussten ptolemäischen Bild entspricht. Mit Juba hatte sie mindestens einen Sohn, Ptolemaios, und vermutlich eine Tochter. Über die Tochter der berühmten Kleopatra wissen wir recht wenig, aber Kleopatra Selene lebte offensichtlich ein unbehelligtes Leben unter römischen Radar. Womöglich starb sie um 5 v.Chr., da ihr Gatte um 1 n.Chr. ein zweites Mal heiratete. Aber es gibt Vermutungen, dass Kleopatra Selene sogar bis 18 n.Chr. gelebt haben soll. Ihr Sohn Ptolemaios war der letzte König von Mauretanien, der nur ein einziges Kind gehabt hat: eine Tochter namens Drusilla. 

Welche Lebensgeschichte bewegt dich besonders? Glaubst du, dass es noch Nachkommen von der berühmten Kleopatra VII. durch ihre Tochter und Enkeltochter gab? Lass es mich in den Kommentaren wissen

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

Ein Kommentar

  • The Trajanator

    Guter Beitrag, wie immer. Wenn man das Schicksal von Kleopatras (VII.) Sohn Caesarion betrachtet, kam Kleopatra Selene eh glimpflich davon. Denn der berühmte Caesar war ja der Vater von Caesarion und Octavian konnte sich logischerweise keinen ebenso legitimen Prätendenten neben sich leisten.

Kommentar verfassen

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch
%d Bloggern gefällt das: